Feeds
Artikel
Kommentare

Heute Morgen starten die Arbeitsgruppen mit den Fragen, wie die Geschichte uns bisher geprägt und beeinflusst hat. Thomas und Max beleuchten die Zeit vor 150 Jahren bis zur November Revolution.
Weiter geht es bei Frieder in der Weimarer Republik. Die nächste Etappe findet bei Matze statt. Die 68er, die RAF und andere Meilensteine spielen hierbei eine Rolle. Die letzte Etappe findet bei Sanne Antworten – von den 80er Jahren bis heute. Alle Arbeitsgruppen beschäftigen sich mit Besonderheiten in diesen Zeiten. Dinge, die bis heute Bestand haben, Momente die verändert haben oder auch eben einfach Situationen die geprägt haben.

Ein Morgen

Ein Morgen auf dem Camp beginnt mit dem dringenden Bedürfnis, die geweitete Blase zu entleeren.

Ein Morgen auf dem Camp beginnt mit dem Herausschälen aus dem alles umschlingenden zäpfchenförmigen Schlafutensil.

Ein Morgen auf dem Camp beginnt mit der Bewegung der müden Knochen mit der schlaffenden Muskulatur.

Ein Morgen auf dem Camp beginnt mit dem ersten Blick auf den See nach dem Verlassen des Zeltes.

Ein Morgen auf dem Camp beginnt mit dem Gang durch die feuchten Wiesengründe hin zum Duschresort.

Ein Morgen auf dem Camp beginnt mit dem heißen Strahl feuchten Wassers von oben.

Ein Morgen auf dem Camp beginnt mit der Suche nach dem Wachmacher in Flüssgform.

Ein Morgen auf dem Camp beginnt mit dem obligatorischen Reflektieren des vergangenen Abends und der Nacht.

Ein Morgen auf dem Camp beginnt für Thomas und einige Hartgesottene mit Frühsport.

Ein Morgen auf dem Camp beginnt mit der Nahrungsaufnahme.

Ein Morgen auf dem Camp endet mit Janis Joplin.

Wie aus zweiter Hand zu erfahren war, wurde in kapitalistischer Manier der Aperol verknappt, um den Preis nach oben zu pushen. Erst wurden Gerüchte gestreut, dass Fremde eine Flasche getrunken hätten um so den künstliche Mangel entstehen zu lassen. Egal wie: der Aperol floss in Strömen, bis er aus war. Bleibt zu hoffen, dass Morgen neuer Stoff rangeschafft wird.

Auch im dritten Jahr verzaubert und zaubert Ergün auf der Sommeruni mit allerhand Utensilien und Zubehör. Wie immer sind die geheimen Renner seine Zaubereien aus Ballons. Er verbiegt und bindet, dreht und pustet und schwuppdiwupp endet die Wurst als kleine Raupe Nimmersatt. Einfach grandios und jedes mal aufs Neue ein Wunder. Sei es eine Gitarre, ein Pudel oder was auch immer. Gebt Ergün ein paar Hüllen, ein paar Minuten Zeit und dann staunt……

In diesem Jahr bietet Sanne auch einen Workshop an zum transparenten Malen. Dass es aber nicht nur um Malen geht, sondern auch darum, welche Effekte auf einem Transparent angewendet werden können, welche Farben einen Effekt bringen und mit welchen Werkzeugen welche Besonderheit kreiert werden können….das alles wird eben auch gezeigt und probiert.

Heute starten die ersten Workshops der Sommeruni 2019. Neu im Programm ist dieses Jahr Origami mit Sven. Hier bekommt ihr aber nicht nur erklärt welche Geschichte Origami hat und was mit Papier alles geht. Sven zeigt euch auch was es mit „Action Origami“ auf sich hat, wie man veränderbare Formen aus Papier zaubert. – Formen, die sich verändern, wenn man sie dreht oder wendet, Facetten, die sich ergeben, wenn man mit der Hand dagegen schlägt oder sie einfach in die Luft wirft. Wir versuchen hier, eine kleine Animation zu zaubern. Seid gespannt ob es klappt….

Nichts ahnend beim Vorbeischlendern am Duschhaus zuckt es in den leeren Kästen. Einen Schritt nach vorne gemacht und mal genauer geschaut: Siehe da es „vögelt“ auf dem Camp. Bisher noch ganz ruhig, still aber reflexartig. Sobald sie wahrnehmen, dass sich jemand nähert strecken sie ihre Hälse und richten die Schnäbel nach oben.

Spannende Momente auf der Sommeruni entstehen manches Mal beim Lauschen, Beobachten oder wenn man einfach nur mit wachen Augen über das Gelände schlendert. Dann springen Motive vor die Linse, entstehen Eindrücke und fließen Gedanken und Gefühle einfach durch einen Körper. Und manches mal entsteht auch Liebe auf der Sommeruni. Liebe zu Menschen auf dem Platz, Liebe zu Menschen die irgendwo anders sind in diesem Moment und manches Mal auch einfach Liebe, das alles hier genießen zu können…..in vollen Zügen.

« Neuere Artikel - Ältere Artikel »